Bundestagswahl

Wahlergebnisse

Deutschland hat gewählt -  und sich für SCHWARZ entschieden!

Wir Sozialdemokraten haben unser Ziel, mit Peer Steinbrück und den Grünen den Wechsel zu schaffen, trotz aller Anstrengungen nicht erreicht. Unsere Politischen Ziele werden wir dennoch weiter verfolgen, weil sie im Interessen der Menschen sind. Das wird nicht einfach, denn im Augenblick weiß niemand, wie es hier im politischen Berlin weitergeht.

Ich weiß sehr wohl um die Erwartungen in den Ortsvereinen. Deshalb wird unsere SPD auch in vielen Gesprächen und letztlich mit dem Konvent dieses Thema ausgiebig und ohne Vorfestlegung diskutieren. Das sind wir unseren Mitgliedern und somit Wahlkämpfern auch schuldig.

Meine Mitstreiterinnen und Mitstreitern hier im Wahlkreis haben alle ihre Kräfte eingesetzt, um mich im Ringen um das Direktmandat im Wahlkreis 208 zu unterstützen. Bei all diesen Menschen möchte ich mich für ihr Engagement aus tiefstem Herzen bedanken. Die Unterstützung, die ich von jeder und jedem Einzelnen erfahren durfte, war überwältigend. Auch wenn ich das Direktmandat nicht erreichen konnte, freue ich mich dennoch über die Verbesserung der Ergebnisse für uns Rheinland-Pfälzer Abgeordnete.

Obwohl unser Ergebnis im Bund weit hinter unseren Hoffnungen zurückbleibt, blicke ich nach vorne und werde im neuen Bundestag genauso motiviert für die Menschen kämpfen wie bisher. Auch Ihnen, den Menschen die mir Ihre Stimme gegeben haben, möchte ich an dieser Stelle Danke sagen.

Herzliche Grüße

 Doris Barnett

 

Hier finden Sie die genauen Ergebnisse im Wahlkreis 208

Hier finden die die genauen Ergebnisse für Rheinland-Pfalz

Hier finden Sie die genauen Ergebnisse im Bund

Die SPD-Bundestagsfraktion in der 18. Wahlperiode

Tür-zu-Tür-Kampagne

Doris BarnettDoris Barnett
Für uns ! Aus der Vorderpfalz, für die Vorderpfalz!

ICH BIN FÜR SIE DA!
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, das Gespräch mit Ihnen ist eine wichtige Grundlage meiner Arbeit. Zuhören, Menschen ernst nehmen - darauf können Sie sich bei mir verlassen. Sagen sie mir, wo der Schuh drückt, damit ich mich um Ihre Anliegen kümmern kann.

NEHMEN SIE KONTAKT MIT MIR AUF
Meine Besuche im Wahlkreis führen mich sicher auch in Ihre Gemeinde ooder Ihren Stadtteil. Vielleicht sehen wir uns bei einem meiner Hausbesuche, oder Sie treffen mich am Infostand, beim Marktfrühstück oder bei einer Radtour. Über die Termine können Sie sich bei der SPD vor Ort oder auf meiner Homepage informieren.


Wenn sie eine Frage oder eine Anregung haben und mit mir reden wollen, sprechen Sie mich an. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Regierungsprogramm der SPD: 2013 - 2017

Einstimmig hat der Bundesparteitag der SPD in Augsburg das Regierungsprogramm 2013 - 2017 beschlossen. "Wir haben die Kraft. Wir haben die Ideen, unser Land zu verändern", so Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Wir haben eine Idee von Deutschlands Zukunft: Wir wollen ein erfolgreiches Land, in dem soziales Gleichgewicht herrscht und unsere Gesellschaft so modern ist, dass andere neugierig werden.
Wir wollen ein Land, in dem Wohlstand und Zukunftschancen fair verteilt sind. Ein Land, in dem das wir entscheidet und nicht bloß Gier und Eigennutz. Denn wir sind alle, denen einen gerechte, solidarische und freie Gesellschaft am Herzen liegt. Männer und Frauen, Jung und Alt. Viele haben mit ihren Ideen am Regierungsprogramm mitgearbeitet – im SPD Bürger-DialogWir wollen gemeinsam mehr für unser Land.
Wir wollen ein Land, in dem Hungerlöhne und Armut im Alter zur Vergangenheit gehören. Wer täglich zur Arbeit geht oder wer sein Leben lang geschuftet hat, darf nicht beim Sozialamt betteln müssen, um sich den schmalen Lohn oder die Mini-Rente aufstocken zu lassen. Und ganz wichtig: Mieten, Strom und Heizkosten müssen bezahlbar bleiben.
Wir wollen ein Land, in dem junge Menschen endlich die Chancen bekommen, die sie verdienen: Was Kinder und Jugendliche in ihren Köpfen haben, soll darüber entscheiden, was sie an den Schulen und Universitäten schaffen – und nicht das Bankkonto der Eltern. Aufstieg durch Bildung für alle muss wieder möglich werden.
Wir wollen ein Land, in dem Mütter und Väter die Freiräume bekommen, die sie sich seit langem wünschen. Erfolg im Job und Zeit für Kinder – das darf kein Widerspruch mehr sein. Eltern, die das wollen, sollen sich auf eine gute Ganztagsbetreuung in Kita und Schule verlassen können – in immer mehr Bundesländern sogar kostenfrei.
Die SPD tritt an, Deutschland besser und gerechter zu regieren. Besser, weil die jetzige Bundesregierung zu viele Chancen verspielt, die wir in unser aller Interesse nutzen müssen. Und gerechter, weil der Graben zwischen Arm und Reich bei uns immer breiter und tiefer geworden ist - eine Schieflage, die unseren wirtschaftlichen Erfolg und unsere Demokratie bedroht.